SOZIAL MEDIEN
RESONANZ  FOLGEN
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Nutzungsbedingungen
AGB
Mediadaten
Partner
Copyright © NABI Verlag. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfaltigung, Verbreitung auch in    elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.
Technische Realisierung:
BitKEY   // Ali Vasikhov
AGB
RESONANZ Anzeige
Die Printausgaben der RESONANZ ab Januar 2006 sind im STADTARCHIV NÜRNBERG (Marientorgraben 8, 90402 Nürnberg) verfügbar | Signatur AvPer 804
Projekte
An ca. 1800  Auslagestellen kostenlos zum Mitnehmen!
Schulische Ausbildung in Nürnberg
Fremdsprachen- korrespondent/-in
Resonanz - InterKultur Wissensmagazin  |  Metropolregion Nürnberg
Tel. +49 (0)911 - 80 134 51  NABI Verlag | resonanz medien
 Interkulturelles Magazin in der Metropolregion Nürnberg 
Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch 
AUS UNSEREM MEDIA- NETZWERK
WEBAUSSTELLUNG
Ausstellung „Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen“  >> zur  Webausstellung
Nürnberg: Neuer Löwe im  Tiergarten  
Der   Tiergarten   der   Stadt   Nürnberg   hat   einen   neuen   Löwen.   Der   asiatische   Löwe Subali   kam   am   10.   August   2018   aus   dem   spanischen   Zoo   Jerez   de   la   Frontera nach    Nürnberg.    Subali    wurde    am    17.    Mai    2006    in    Edinburgh    (Schottland) geboren.   Nach   einer   zweieinhalb   Jahre   währenden   Station   in   Lodz,   Polen,   kam er 2011 nach Jerez. Der     zwölf     Jahre     alte     Löwe     erhält     nun     durch     den     vom     Europäischen Erhaltungszuchtprogramm   (EEP)   veranlassten   Umzug   nach   Nürnberg   eine   Chance, sich   fortzupflanzen.   Unter   den   51   beim   EEP   geführten   zuchtfähigen   Männchen   steht Subali   auf   Rang   10.   Seine   künftige   Partnerin,   die   Asiatische   Löwin   Aarany   (2),   die erst   kürzlich   nach   Nürnberg   kam,   ist   sogar   an   vierter   Stelle   von   78   Katzen   gesetzt. Wenn    die    beiden    Großkatzen    vergesellschaftet    sind,    könnten    im    Tiergarten Nürnberg bald wieder Löwenkinder geben. >> Zurück zur Übersicht
17.08.2018
|
Der asiatische Löwe Subali im Raubtierhaus im Tiergarten der Stadt Nürnberg. Bildquelle: Helmut Mägdefrau/Tiergarten der Stadt Nürnberg
WEBAUSSTELLUNG
Ausstellung „Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen“  >> zur  Webausstellung
Nürnberg: Neuer Löwe im  Tiergarten  
Der    Tiergarten    der    Stadt    Nürnberg    hat    einen neuen   Löwen.   Der   asiatische   Löwe   Subali   kam am   10.   August   2018   aus   dem   spanischen   Zoo Jerez    de    la    Frontera    nach    Nürnberg.    Subali wurde      am      17.      Mai      2006      in      Edinburgh (Schottland)    geboren.    Nach    einer    zweieinhalb Jahre   währenden   Station   in   Lodz,   Polen,   kam   er 2011 nach Jerez. Der   zwölf   Jahre   alte   Löwe   erhält   nun   durch   den vom      Europäischen      Erhaltungszuchtprogramm (EEP)    veranlassten    Umzug    nach    Nürnberg    eine Chance,   sich   fortzupflanzen.   Unter   den   51   beim EEP     geführten     zuchtfähigen     Männchen     steht Subali   auf   Rang   10.   Seine   künftige   Partnerin,   die Asiatische   Löwin   Aarany   (2),   die   erst   kürzlich   nach Nürnberg   kam,   ist   sogar   an   vierter   Stelle   von   78 Katzen    gesetzt.    Wenn    die    beiden    Großkatzen vergesellschaftet    sind,    könnten    im    Tiergarten Nürnberg bald wieder Löwenkinder geben. >> Zurück zur Übersicht
17.08.2018
|
Copyright © NABI Verlag. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfaltigung, Verbreitung auch in    elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.
BitKEY   // Ali Vasikhov
Resonanz - InterKultur Wissensmagazin  |   Metropolregion Nürnberg
Tel. +49 (0)911 - 80 134 51  NABI Verlag | resonanz medien
Das Zentrum für Gesundheitsförderung Nürnberg e.V. bietet kostenlose und neutrale Beratung zu medizinischen, gesundheits- und sozialrechtlichen Themen.
Der gemeinnützige Verein JugBi e.V. unterstützt Forschungen zum Thema "Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeit" und ist Mitglied des Netzwerks "Internationalisierung von Bildung in der Metropolgegion Nürnberg".
Die Steinhuhn-Henne mit ihrem Nachwuchs im Tiergarten der Stadt Nürnberg. Bildquelle: Helmut Mägdefrau/Tiergarten der Stadt Nürnberg