SOZIAL MEDIEN
RESONANZ  FOLGEN
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Nutzungsbedingungen
AGB
Mediadaten
Partner
Copyright © Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfaltigung, Verbreitung auch in    elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung nicht zulässig.
Technische Realisierung:
BitKEY   IT Media Services
AGB
RESONANZ Anzeige
Die Printausgaben der RESONANZ ab Januar 2006 sind im STADTARCHIV NÜRNBERG (Marientorgraben 8, 90402 Nürnberg) verfügbar | Signatur AvPer 804
Projekte
Schulische Ausbildung in Nürnberg
Fremdsprachen- korrespondent/-in
Resonanz - InterKultur Wissensmagazin  |  Metropolregion Nürnberg
Tel. +49 (0)911 - 80 134 51            resonanz medien
 Interkulturelles Portal in der Metropolregion Nürnberg 
Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch 
WEBAUSSTELLUNG
Ausstellung „Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen“  >> zur  Webausstellung
Nürnberg  beteiligt sich an "Earth Hour 2020" FÜR EINEN LEBENDIGEN PLANETEN Auch   in   diesem   Jahr   beteiligt   sich   Nürnberg   an   der   "WWF-Earth   Hour": Kaiserburg,     Lorenzkirche,     St.     Sebald,     Schöner     Brunnen,     Opernhaus, Kettensteg,    Agnesbrücke    und    rund    50    weitere    historisch    bedeutsame Gebäude   versinken   am   Samstag,   28.   März   2020,   um   20.30   Uhr   für   die Dauer   von   einer   Stunde   im   Dunkeln.   Der   Servicebetrieb   Öffentlicher   Raum Nürnberg   (Sör)   bereitet   diese   Aktion   aktuell   vor.   Die   Straßenbeleuchtung bleibt aus Sicherheitsgründen angeschaltet. Insgesamt   werden   an   rund   60   Objekten   mehr   als   800   Scheinwerfer   abgeschaltet. Die   "Earth   Hour"   ist   die   weltweit   größte   Aktion   für   mehr   Klima-   und   Umweltschutz. Rund   um   den   Globus   werden   bereits   zum   14   Mal   Millionen   von   Menschen,   tausende Städte,   Gemeinden   und   Unternehmen   für   eine   Stunde   das   Licht   ausschalten   und   so gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schutz des Planeten Erde setzen. Bürgermeister   Christian   Vogel   unterstützt   die   Aktion   und   unterstreicht:   "In   Zeiten der   Corona-Krise   gilt   es   ein   Signal   dafür   zu   setzen,   dass   wir   in   unserem   Kampf   für die    Klimaziele    auch    dann    nicht    nachlassen    dürfen,    wenn    andere    Themen    die Klimaproblematik     überlagern.     Zudem     ist     es     wohltuend,     gerade     in     diesen Krisenzeiten   ein   seit   Jahren   eingeübtes   Zeichen   zu   setzen,   das   uns   mit   8   000 anderen     Städten     weltweit     verbindet,     die     sich     heuer     ebenfalls     trotz     aller erschwerenden Umstände daran beteiligen." Hintergrund   der   "Earth   Hour   2020"   bildet   eine   weltweite   Gemeinschaftsaktion,   die seit zwölf Jahren vom WWF (World Wide Fund For Nature) ausgerichtet wird. >> Zurück zur Übersicht
20.03.2020
|
Nürnberg  beteiligt sich an "Earth Hour 2020" FÜR EINEN LEBENDIGEN PLANETEN Auch in diesem Jahr beteiligt sich Nürnberg an der "WWF-Earth Hour": Kaiserburg, Lorenzkirche, St. Sebald, Schöner Brunnen, Opernhaus, Kettensteg, Agnesbrücke und rund 50 weitere historisch bedeutsame Gebäude versinken am Samstag, 28. März 2020, um 20.30 Uhr für die Dauer von einer Stunde im Dunkeln. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) bereitet diese Aktion aktuell vor. Die Straßenbeleuchtung bleibt aus Sicherheitsgründen angeschaltet. Insgesamt werden an rund 60 Objekten mehr als 800 Scheinwerfer abgeschaltet. Die "Earth Hour" ist die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden bereits zum 14 Mal Millionen von Menschen, tausende Städte, Gemeinden und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schutz des Planeten Erde setzen. Bürgermeister Christian Vogel unterstützt die Aktion und unterstreicht: "In Zeiten der Corona- Krise gilt es ein Signal dafür zu setzen, dass wir in unserem Kampf für die Klimaziele auch dann nicht nachlassen dürfen, wenn andere Themen die Klimaproblematik überlagern. Zudem ist es wohltuend, gerade in diesen Krisenzeiten ein seit Jahren eingeübtes Zeichen zu setzen, das uns mit 8 000 anderen Städten weltweit verbindet, die sich heuer ebenfalls trotz aller erschwerenden Umstände daran beteiligen." Hintergrund der "Earth Hour 2020" bildet eine weltweite Gemeinschaftsaktion, die seit zwölf Jahren vom WWF (World Wide Fund For Nature) ausgerichtet wird. >> Zurück zur Übersicht
20.03.2020
|
Copyright © Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfaltigung, Verbreitung auch in    elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung nicht zulässig.
BitKEY   IT Media Services
Resonanz - InterKultur Wissensmagazin  |   Metropolregion Nürnberg
Tel. +49 (0)911 - 80 134 51          resonanz medien
 Interkulturelles Portal in der Metropolregion Nürnberg