SOZIAL MEDIEN
RESONANZ  FOLGEN
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Nutzungsbedingungen
AGB
Mediadaten
Partner
Copyright © Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfaltigung, Verbreitung auch in    elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung nicht zulässig.
Technische Realisierung:
BitKEY   IT Media Services
AGB
RESONANZ Anzeige
Die Printausgaben der RESONANZ ab Januar 2006 sind im STADTARCHIV NÜRNBERG (Marientorgraben 8, 90402 Nürnberg) verfügbar | Signatur AvPer 804
Projekte
Schulische Ausbildung in Nürnberg
Fremdsprachen- korrespondent/-in
Resonanz - InterKultur Wissensmagazin  |  Metropolregion Nürnberg
Tel. +49 (0)911 - 80 134 51            resonanz medien
 Interkulturelles Portal in der Metropolregion Nürnberg 
Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch 
WEBAUSSTELLUNG
Ausstellung „Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen“  >> zur  Webausstellung
Nürnberg   -   Die   Ausstellung   "Der   weite   Blick.   Nürnberger   Panoramen   aus sieben   Jahrhunderten"   ging   vor   kurzem   im   Stadtmuseum   im   Fembo-Haus erfolgreich    zu    Ende.    Die    Exponate    sind    wieder    in    den    Depots    der Kunstsammlungen   verschwunden,   ein   Teil   der   Stadtansichten   bleibt   aber weiterhin    sichtbar.    Interessierte    können    herausragende    Objekte    in    der virtuellen   Ausstellung   "Nürnberger   Panoramen   aus   sieben   Jahrhunderten" auf dem Kulturportal Google Arts & Culture ansehen.   Das   markante   Nürnberger   Stadtbild   hat   jahrhundertelang   die   Menschen   fasziniert und   zahlreiche   Künstler   inspiriert,   die   es   in   Zeichnungen,   Aquarellen,   Gemälden   und Fotografien   bildlich   festgehalten   haben.   Ihre   Werke   veranschaulichen,   wie   sich   die Stadt   und   mit   ihr   das   Panorama   durch   Wachstum   und   Fortschritt,   aber   auch   Krieg verändert     hat     –     vom     mittelalterlichen     Handelszentrum     bis     zur     modernen Industriemetropole.   Auch   heute   noch   übt   das   so   geprägte   Stadtbild   Nürnbergs große   Faszination   aus   und   trägt   zu   seiner   Anziehungskraft   sowohl   auf   die   eigene Bevölkerung   als   auch   auf   Besucherinnen   und   Besucher,   die   die   Stadt   touristisch erkunden,   bei.   Die   Überführung   in   eine   digitale   Ausstellung   verleiht   der   geleisteten Recherchearbeit   neben   dem   Katalog   zusätzliche   Nachhaltigkeit   und   ermöglicht   dem Publikum, bedeutende Stadtansichten auch weiterhin visuell erkunden zu können.   Die virtuelle Ausstellung kann über die kostenlose App (iOS oder Android) von Google Arts & Culture sowie über folgenden Link direkt auf der Website angesehen werden: https://artsandculture.google.com/exhibit/n%C3%BCrnberger- panoramenaus-sieben-jahrhunderten/KQLS307Fv0QtKw  >> Zurück zur Übersicht
10.11.2020
|
Nürnberger Panoramen in virtueller Ausstellung 
INFO
10.11.2020
|
Copyright © Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfaltigung, Verbreitung auch in    elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung nicht zulässig.
BitKEY   IT Media Services
Resonanz - InterKultur Wissensmagazin  |   Metropolregion Nürnberg
Tel. +49 (0)911 - 80 134 51          resonanz medien
 Interkulturelles Portal in der Metropolregion Nürnberg 
Nürnberger Panoramen in virtueller Ausstellung
Nürnberg - Die Ausstellung "Der weite Blick. Nürnberger Panoramen aus sieben Jahrhunderten" ging vor kurzem im Stadtmuseum im Fembo-Haus erfolgreich zu Ende. Die Exponate sind wieder in den Depots der Kunstsammlungen verschwunden, ein Teil der Stadtansichten bleibt aber weiterhin sichtbar. Interessierte können herausragende Objekte in der virtuellen Ausstellung "Nürnberger Panoramen aus sieben Jahrhunderten" auf dem Kulturportal Google Arts & Culture ansehen.   Das markante Nürnberger Stadtbild hat jahrhundertelang die Menschen fasziniert und zahlreiche Künstler inspiriert, die es in Zeichnungen, Aquarellen, Gemälden und Fotografien bildlich festgehalten haben. Ihre Werke veranschaulichen, wie sich die Stadt und mit ihr das Panorama durch Wachstum und Fortschritt, aber auch Krieg verändert hat – vom mittelalterlichen Handelszentrum bis zur modernen Industriemetropole. Auch heute noch übt das so geprägte Stadtbild Nürnbergs große Faszination aus und trägt zu seiner Anziehungskraft sowohl auf die eigene Bevölkerung als auch auf Besucherinnen und Besucher, die die Stadt touristisch erkunden, bei. Die Überführung in eine digitale Ausstellung verleiht der geleisteten Recherchearbeit neben dem Katalog zusätzliche Nachhaltigkeit und ermöglicht dem Publikum, bedeutende Stadtansichten auch weiterhin visuell erkunden zu können.   Die virtuelle Ausstellung kann über die kostenlose App (iOS oder Android) von Google Arts & Culture sowie über folgenden Link direkt auf der Website angesehen werden: https://artsandculture.google.com/exhibit/n %C3%BCrnberger-panoramenaus-sieben- jahrhunderten/KQLS307Fv0QtKw  >> Zurück zur Übersicht